Gesunde Vorteile von grünem Tee

Historische Belege deuten darauf hin, dass in Wasser gekochte Teeblätter bereits vor 5.000 Jahren in Indien und China konsumiert wurden. Diese beiden Länder waren die ersten Teekonsumenten. Auch in Japan spielt Tee eine wichtige Rolle bei gesellschaftlichen Ritualen. In den asiatischen Ländern spielt Tee seit langem eine wichtige kulturelle Rolle.
Tee wird aus den Blättern einer Pflanze namens Camellia sinensis gewonnen. Die Pflanze wird in Asien, dem Nahen Osten und Afrika angebaut.

Es gibt drei Teesorten: grünen, schwarzen und Oolong-Tee. Sie alle werden aus Camellia sinensis gewonnen, wobei der Unterschied in der Art der Verarbeitung der Blätter liegt. Grüner Tee wird aus nicht fermentierten Blättern zubereitet; Oolong-Tee wird aus teilweise fermentierten Blättern zubereitet, während die Blätter des schwarzen Tees vollständig fermentiert sind. Grüner und Oolong-Tee werden vor allem in asiatischen Ländern wie China, Japan, Indien und Thailand konsumiert, während in den Vereinigten Staaten schwarzer Tee bevorzugt wird.

In letzter Zeit hat grüner Tee aufgrund der vielen ihm zugeschriebenen gesundheitlichen Vorteile viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Es wurden zahlreiche Studien durchgeführt, die den Zusammenhang zwischen dem Konsum von grünem Tee und dem Auftreten bestimmter Krankheiten in der Bevölkerung untersuchen. Es wurde festgestellt, dass grüner Tee hilfreich ist bei:

  • Krebs vorzubeugen,
  • Verbesserung des Verhältnisses von „gutem“ (HDL-)Cholesterin zu „schlechtem“ Cholesterin
  • Kognition,
  • Verbesserung der Verdauung.

In einigen Studien wurde die Vermutung geäußert, dass das geringere Auftreten von Herzkrankheiten in der französischen Bevölkerung trotz einer fettreichen Ernährung mit dem hohen Konsum von grünem Tee in Verbindung steht. Dies ist vergleichbar mit dem geringeren Auftreten von Herzkrankheiten in der japanischen Bevölkerung, die zu 75 % starke Raucher sind.

Die medizinischen Eigenschaften von grünem Tee werden auf das Vorhandensein von Polyphenolen zurückgeführt, die als Antioxidantien wirken. Antioxidantien tragen dazu bei, Schäden zu verhindern, die durch freie Radikale im Körper verursacht werden. Freie Radikale kommen natürlich vor, aber sie vermehren sich aufgrund bestimmter Umweltbedingungen wie Umweltverschmutzung, ultraviolettes Licht, Zigarettenrauch usw. Grüner Tee enthält 30 bis 40 % Polyphenole, während schwarzer Tee bis zu 10 % Polyphenole enthält.

Für einen Erwachsenen werden 3 bis 4 Tassen grüner Tee empfohlen.
Grüner Tee hat sich bei folgenden Erkrankungen als vorteilhaft erwiesen:

(1) Menschen, die grünen Tee trinken, haben einen niedrigeren LDL-Cholesterinspiegel und einen höheren HDL-Cholesterinspiegel. Eine an Tieren durchgeführte Studie deutet darauf hin, dass die Polyphenole die Aufnahme von Cholesterin im Darm hemmen und so die Ausscheidung von Cholesterin aus dem Körper unterstützen können.

(2) Es ist zwar noch nicht endgültig bewiesen, dass der Konsum von grünem Tee mit der geringeren Häufigkeit von Krebserkrankungen in Japan zusammenhängt, doch deuten einige an Tieren durchgeführte Studien darauf hin, dass Polyphenole, die als Antioxidantien wirken, für die Abtötung der Krebszellen verantwortlich sein könnten.

(3) In bestimmten Studien wurde festgestellt, dass Polyphenole bei der Kontrolle von Typ-1-Diabetes helfen. Bei Typ-1-Diabetes produziert der Körper kein Insulin mehr. Grüner Tee kann in solchen Fällen bei der Regulierung des Glukosespiegels im Blut hilfreich sein.

(4) Grüner Tee hat sich auch als günstig für die Leber erwiesen. Er hilft, die schädliche Wirkung von Alkohol auf die Leber zu kontrollieren. Es wurde festgestellt, dass Menschen, die grünen Tee trinken, seltener an Leberkrankheiten leiden.

(5) Grüner Tee kann auch bei der Gewichtsreduzierung von fettleibigen Menschen hilfreich sein. In einigen Studien wurden die gewichtsreduzierenden Eigenschaften der Polyphenole festgestellt, obwohl sie nicht schlüssig bewiesen sind.

In einigen Fällen müssen jedoch bestimmte Vorsichtsmaßnahmen bei der Einnahme von grünem Tee beachtet werden.

Unsere Website verwendet Cookies und sammelt dadurch Informationen über Ihren Besuch, um unsere Website zu verbessern (durch Analyse), Ihnen Social-Media-Inhalte und relevante Werbung zu zeigen. Bitte lesen Sie unsere Seite für weitere Details oder stimmen Sie zu, indem Sie auf die Schaltfläche "Akzeptieren" klicken.

Cookie settings

Below you can choose which kind of cookies you allow on this website. Click on the "Save cookie settings" button to apply your choice.

FunctionalOur website uses functional cookies. These cookies are necessary to let our website work.

AnalyticalOur website uses analytical cookies to make it possible to analyze our website and optimize for the purpose of a.o. the usability.

Social mediaOur website places social media cookies to show you 3rd party content like YouTube and FaceBook. These cookies may track your personal data.

AdvertisingOur website places advertising cookies to show you 3rd party advertisements based on your interests. These cookies may track your personal data.

OtherOur website places 3rd party cookies from other 3rd party services which aren't Analytical, Social media or Advertising.